Spielregeln

Spielregeln 5x5

Es gelten die offiziellen FIBA-Regeln mit den nachstehenden Ausnahmen:
a)     Die Spielzeit beträgt zweimal 15 Minuten durchlaufende Zeit, die letzten drei Minuten der 2. Halbzeit werden gestoppt (in den letzten beiden Minuten auch nach Korberfolg), Halbzeitpause zwei Minuten, eine Auszeit (1 Minute) pro Team und Halbzeit.
b)     Eine Spieler*in scheidet mit dem 4. Foul aus. Ab dem 8. Teamfoul in einer Halbzeit gibt es zwei Freiwürfe.
c)     Es besteht kein Recht auf Einspielzeit, für ein mögliches Einspielen werden keine Bälle gestellt. Bei gleichfarbigen Trikots ist die zuerst angesetzte Mannschaft zum Wechseln verpflichtet.
d)     Bis auf in den Spielen um Platz 1 gibt es keine 24-Sekunden-Zeitnehmer*in. Bei offensichtlichen Verstößen kann die Schiedsrichter*in durch den Zuruf „15“ bzw. „20“ mitteilen, dass er/sie nach weiteren neun bzw. vier Sekunden den Angriff abpfeift.
e)     Spieler*innenwechsel werden ausschließlich fliegend durchgeführt, d.h. die einzuwechselnde Spieler*in darf das Spielfeld erst betreten, nachdem die auszuwechselnde Spieler*in das Spielfeld vollständig an der Stelle verlassen hat, an der die einwechselsende Spieler*in das Spielfeld betritt. Wechselfehler werden mit einem technischen Foul gegen die einwechselnde Spieler*in bestraft.
f)      In allen Gruppen und Platzierungsspielen werden unentschiedene Spiele durch „sudden death“ entschiedenen. Ein „sudden death“ wird mit einem erneuten Sprungball im Mittelkreis begonnen. In allen Finalrundenspielen gibt es eine zweiminütige Verlängerung zur Ermittlung des Siegers.
g)     Bei Punktegleichheit in Tabellen werden die Regelungen der DBB-Spielordnung herangezogen (direkter Vergleich).
h)     Die Mannschaften müssen zur angesetzten Zeit spielfähig angetreten sein, ein verspätetes Antreten bzw. Nichtantreten hat Spielverlust zur Folge. Es gibt keine Wartezeit.
i)     Bricht eine Mannschaft schuldhaft ein Spiel ab oder setzt sie Spieler ein, die gem. Turnierwebseite für diese Mannschaft zu alt sind, wird sie aus dem Turnier ausgeschlossen.
j)     Eine Spieler*in darf pro Spielklasse nur in einer Mannschaft eingesetzt werden. Bei Verstoß folgen Spielverlust und Einbehaltung der Kaution. 
k)    Proteste müssen bei Entstehen des Protestgrundes bei der Schiedsrichter*in angemeldet werden. Sie sind binnen einer Stunde nach dem Spielende im Turnierbüro schriftlich zu erklären und zu begründen. Die Sicherheitskaution beträgt EUR 50,00 und wird nur zurückgezahlt, wenn dem Protest stattgegeben wird. Über diese Bestimmungen hinaus gelten die Richtlinien der FIBA für das Verfahren im Falle eines Protestes. Maßgebend ist die deutsche Ausgabe der Basketballregeln.
l)     Bei allen U10-, U12-, U14- und U16-Spielen ist es verboten, eine  Zonenverteidigung zu spielen. Ab der Mittellinie ist Mann-Mann-Verteidigung verpflichtend.
m)   U10- und U12-Teams spielen mit einem Ball der Größe 5. Alle weiteren weiblichen Teams und die mU14 spielen mit einem Ball der Größe 6. Alle anderen männlichen Teams spielen mit einem Ball der Größe 7 gemäß FIBA-Regeln. Bei einer Zustimmung beider Mannschaften kann von dieser Regel abgewichen werden.
n)    Es können bis zu zwölf Spieler*innen pro Team und Spiel eingesetzt werden.

Kriterien für die Mann-Mann-Verteidigung

Es gelten folgende Kriterien:
a)     Die Ballbesitzer*in muss eng gedeckt werden (Abstand maximal eine Armlänge).
b)     Verteidiger*innen auf der Ballseite dürfen nicht absinken (Deny-Verteidigung).
c)     Es darf nur an der Ballbesitzer*in gedoppelt werden.
d)     Verteidiger*innen auf der ballfernen Seite dürfen bis zur Korb-Korb-Linie absinken.

Die Verteidigungsvorschrift wird durch die Schiedsrichter*innen überwacht:
a)     Beim ersten Verstoß einer Mannschaft erfolgt eine Ermahnung durch eine Schiedsrichter*in. Für jeden weiteren Verstoß wird ein technisches Foul angedroht. Die Ermahnung wird sofort beim Erkennen des Verstoßes ausgesprochen, sofern die angreifende Mannschaft durch die Unterbrechung keinen Nachteil hat. Nach der Ermahnung erhält die Mannschaft den Ball, die zum Zeitpunkt der Ermahnung das Recht auf Ballbesitz hatte.
b)     Für jeden weiteren Verstoß einer Mannschaft wird ein technisches Foul gegen die Mannschaft verhängt. Das Foul wird mit dem Buchstaben „V“ gekennzeichnet und in der Spalte der Trainer*in notiert. Technische Fouls wegen Verstoßes gegen die Verteidigungsvorschriften werden bei Disqualifikationen gemäß Art. 47.1.2 nicht mitgezählt.

Miniregeln

Miniregeln U10 U12
Spieler*innenanzahl 4 5
Drei-Punkte-Wurf außerhalb der Zone außerhalb der Zone
Freiwurflinie 1 Meter nach vorne, übertreten verboten

1 Meter nach vorne, übertreten verboten

3-, 5-, 8-, 24-Sekunden-Regel

werden nicht angewendet, SR ahndet bei massiven/ unfairen Überschreitungen

werden nicht angewendet, SR ahndet bei massiven/ unfairen Überschreitungen

Rückspiel wird nicht angewendet normale Regel

Ballübergaben an/ durch SR

nur bei Freiwürfen und Fouls

nur bei Freiwürfen und Fouls

 

Spielregeln Senioren Mixed

Es gelten hier die normalen 5x5 Spielregeln mit folgenden Extras:
a) Es müssen sich immer mindestens 2 Damen auf dem Spielfeld befinden. Bei Verstoß gibt es ein technisches Bank-Foul.
b) Körbe durch Damen zählen stets einen Punkt mehr (auch Freiwürfe)
c) Ein aktiver Wurfblock von Herren an Damen hat zur Folge, dass der Wurf als Korberfolg verbucht wird.
d) Festlegung der Spielballgröße: Herrenball, Größe 7

Spielregeln 3x3

Gespielt wird nach den offiziellen FIBA 3x3-Regeln.
a) Die Shot Clock beträgt 12 Sekunden.
b) Wenn eine Mannschaft einen Korb erzielt hat, geht das Spiel sofort weiter.
c) Der Ball muss nach einem Korb oder Steal hinter die 3-Punkte-Linie gepassen oder gedribbelt werden, darf aber direkt verteidigt werden (außer im No-Charge-Halbkreis).
d) Es muss entweder Zeit- oder Punktelimit erreicht werden (15 Min. oder 21 Punkte).
e) Alle Feldkörbe und Freiwürfe zählen 1 Punkt innerhalb der 3-Punkte-Linie und 2 Punkte außerhalb.
f) Jedes Team besteht aus 3-4 Spieler, wovon 3 jederzeit auf dem Feld stehen. Es ist maximal eine Auswechsel-Spieler*in erlaubt.
g) Jedes Team hat pro Spiel eine Auszeit von 30 Sekunden zur Verfügung.
h) Der erste Ballbesitz wird vor Spielbeginn per Münzwurf entschieden.
i) Verlängerung: das erste Team, das 2 Punkte macht, gewinnt.
j) Bei Foul im Wurf gibt einen bzw. zwei, bei Wurf außerhalb der 3-Punkte-Linie, Feiwürfe.
k) Es sind 6 Teamfouls erlaubt. Ab dem 7. Teamfoul gibt es 2 Freiwürfe für das gefoulte Team. Ab dem 10. Teamfoul gibt es 2 Freiwürfe plus Ballbesitz für das gefoulte Team.
l) Nach einem toten Ball gibt es einen Check-Ball oben an der 3-Punkte-Linie.
m) Nach einer Jump-Ball-Situation erhält die verteidigende Mannschaft den Ball.
n) Ein Spieler*innenwechsel ist nur bei einem toten Ball erlaubt.